Switch Button – einfach nur CSS

Die Einstellungen der mobilen Geräte zeigen das Ein und Aus mit einem großen Schalter aka Switch an, während es im HTML nur die spartanischen Checkboxen gibt. Ohne Grafik und ohne Javascript bringt CSS ebenso große animierte Switch-Buttons auf die Webseite.

Switch
18-12-15 SITEMAP CSS HTML JS Basis JS Web Tutorial SVG

Switch

Den spartanischen HTML-Input-Elementen type="checkbox" / type="radio" ist nicht so einfach direkt eine sprechende Variante entgegenzusetzen – oder doch? Genauso wie beim Hamburger Icon für das Menü der Webseite funktioniert ein schöner grafischer Switch nur mit HTML und CSS. Auch hier wird das HTML-input-Tag genutzt und durch CSS direkt ausgeblendet. Dank label-Element wirkt input type="checkbox" auch im Verborgenen.

Genauso wie das Hamburger-Icon basiert der Schalter auf dem HTML-label-Element. label verbindet das input-Tag mit seiner Beschriftung und vergrößert den klickbaren Bereich für Benutzer.

HTML
<label class="switch">
	<input type="checkbox">
	<span></span>
	<p>Einstellung</p>	  
</label>

In einem ersten Schritt bekommt der Switch seine Form.

.switch {                   /* Das label-Element */ 
	position: relative; /* Um im nächsten Schritt den runden Button mit position:absolute festzusetzen */ 
	width: 64px;
	height: 34px;
	display: inline-block;
}

.switch span {		    /* Der graue Untergrund des Schalters */ 
	position: absolute;
	background-color: #ccc;
	border-radius: 17px;
	cursor: pointer;
	top: 0;
	left: 0;
	right: 0;
	bottom: 0;
	transition: background-color .4s;
}

Der runde Button innerhalb des Switch entsteht durch einen ::before-Selektor.

.switch span::before {    /* Der kreisrunde Button im Switch */ 
	background-color: white;
	border-radius: 50%;
	content: "";
	position: absolute;
	left: 4px;
	bottom: 4px;
	height: 26px;
	width: 26px;
}

Damit der Schalter bei einem Klick nach rechts rutscht, kommt die Checkbox zum Einsatz. Der Hintergrund des Schalters wird bei einem Klick Grün und der runde Button bewegt sich nach rechts.

input:checked + span {
  background-color: darkgreen;
}

input:checked + span::before {
  transform: translateX(30px);
}

Das input-Element des Switch muss noch verborgen werden.

.switch input {
	display: none;
}

Text zum Switch ändern

Um allerdings auch den Text Einstellung zum Switch zu ändern, wird der Switch von display: inline-block zu einem Grid-Container mit zwei Grid-Elementen in einer grid-template-area.

.switch {
	position: relative;
	display: grid;
	grid-template-columns: 230px 64px;
	grid-template-rows: 34px;
	grid-template-areas: "settings switch";
}

Dem Switch die zweite grid-area (switch) zuweisen und das Verhalten beim :checked-Zustand festlegen.

.switch span {
	background-color: #ccc;
	…
	transition: .4s;
	grid-area: switch;
}

.switch p { 
	text-transform: uppercase; 
	letter-spacing: 1px;
	height: 30px;
	margin-top: 0;
}
input:checked + p::before {
	content: "Ein";
}

input:checked ~ p::after {
	content: " Ein"
}

Ganz ohne Javascript

Ein Switch oder Schalter soll ja etwas bewirken. So ganz ohne Javascript bewältigt CSS das nur in wirklich einfachen Fällen, aber das Script muss sich jetzt nur noch auf das Verhalten konzentrieren.

Der Schalter kann an beliebigen Stellen eingesetzt werden, aber die CSS-Klasse switch wird schnell zur Falle. Wenn der Switch-Button in anderen Seiten benutzt wird, kann der Name der Klasse mit Libraries kollidieren.