SVG-SMIL-Animationen in Chrome

SVG Animationen mit SMIL: Delphin kreist vor der untergehenden Sonne

Chrome 45 hatte Anfang 2015 angekündigt, SMIL-Animationen den CSS-Animationen und Javascript zuliebe auf „Deprecated (abgelehnt)“ zu setzen und eine Warnung in die Console gesetzt. Aber SMIL dreht weiterhin seine Runden in Chrome.

Die Ablehnung ist nie in Kraft getreten und wurde inzwischen auf Eis gelegt. Diese Taktik heißt »Aussitzen« und «Stilllegen«.

Weiterhin unterstützen alle Browser bis auf die üblichen Nachzügler SVG-Animationen mit SMIL: Internet Explorer und EDGE.

SMIL ist zugegebenermaßen nicht gerade übersichtlich, aber eine SMIL-Animation funktioniert nicht nur inline im HTML-Markup, sondern auch als autarkes System in einem img-Tag. Ein SMIL-Tag bringt dem Delfin den Salto vor dem Sonnenuntergang bei:

<animateTransform repeatCount="indefinite"
   attributeName="transform" type="rotate"
   from="0 300 170" to="-360 300 170" begin="0" dur="6s" />

Javascript und CSS als Alternativen zu SMIL-Animationen?

Aus Sicherheitsgründen darf in der Mediendatei des img-Tags Javascript nicht ausgeführt werden. CSS wirkt nur auf die Attribute, die im style-Attribute eingesetzt werden können. SVG-Animationen mit SMIL hingegen sind unabhängig und autark müssen nicht auf Javascript und externe Libraries zurückgreifen.

Die Blink-Entwickler haben die Absicht, SMIL in den Keller zu verbannen, nicht umgesetzt:

As a result, we’ve decided to suspend our intent to deprecate and take smaller steps toward other options.

Intent to deprecate SMIL suspended

Einen Ersatz hat uns der Alleingang, den die Chrome-Entwickler vor gut zwei Jahren inszeniert haben, nicht gebracht. Immerhin haben sie Microsoft damit von der Last weiterer Entwicklungen befreit, denn der SMIL-Support für Edge ist aus Under Consideration in den Papierkorb Not Supported verschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.