CSS, HTML und Javascript mit {stil}

HTML abbr / del / ins – Texte kennzeichnen

abbr kennzeichnet einen Text als Abkürzung eines längeren Wortes oder Ausdrucks. Der Text wird erst mit einer kleinen Verzögerung beim Hovern mit der Maus sichtbar.

HTML del und ins markieren Texte als gelöscht bzw. nachträglich eingefügt.

Einige Browser markieren den Text innerhalb eines abbr-Tags durch einen Unterstrich, aber eine zuverlässige Kennzeichnung gibt es nur durch eine CSS-Eigenschaft für abbr.

HTML abbr ist ein Inlineelement, d.h., es führt nicht zu einem Zeilenvorschub und kann in jedem Block- und Inline-Element stehen.

<abbr title="World Wide Web Consortium">W3C</abbr> ist eine Abkürzung.

<acronym title="Multipurpose Internet Mail Extensions">MIME</acronym> 
  bedeutet Multipurpose Internet Mail Extension        

W3C ist eine Abkürzung.

Beim Hovern mit der Maus soll der Browser einen Tooltip zeigen – d.h., hier besteht nur ein eingeschränkter Zugriff, denn Benutzern ohne Maus oder mit Sprachausgabe wird die Bedeutung nicht angezeigt.

Einige Browser kennzeichnen einen von abbr eingeschlossenen Begriff durch eine Unterstreichung. Firefox gibt dem Inhalt eines <abbr>- bzw. <acronym>-Tags seit Version 2 einen eigenen Stil mit einer feinen gepunkteten Linie, so dass Tooltips im Text leicht hervorgehoben werden.

Safari kennzeichnet abbr- und acronym-Tag nicht, so dass sie ohne weitere CSS-Eigenschaften nicht zu erkennen sind. Das ist keinesfalls ein Manko, sondern ein Schritt nach vorn, denn mit HTML5 soll HTML für die Struktur, nicht aber mehr für die Darstellung verantwortlich sein.

Eine zuverlässige Kennzeichnung gibt es nur durch eine CSS-Eigenschaft für das abbr-Tag.

HTML acronym

acronym und abbr waren von je her fast gleichbedeutend, sichtbare Unterschiede gab es nicht und in HTML5 ist nur noch abbr, nicht aber mehr das acronym-Tag vertreten.

HTML del / ins

HTML del markiert einen Text mit einer horizontalen Linie, die mitten durch den Text verläuft, als gelöscht. HTML ins markiert den eingefügten Text durch eine horizontalen Linie unter dem Text.

Ein del-Tag kann nicht zwischen den öffnenden und schließenden ins-Tags stehen und umgekehrt.

In der Praxis werden das del- und das -ins-Tag kaum verwendet – die Webseite würde unübersichtlich und das Durchstreichen wird dem Benutzer kaum zusätzliche Informationen liefern – vor allem, da die Content Management Systeme heute ein Protokoll mit unterschiedlichen Versionen von Artikeln und Seiten vorhalten. Aber zusammen mit dem CSS-Stil display:none können HTML del und ins z.B. für Autoren oder Redakteure ein Protokoll der Änderungen abgeben.

Attribute für del / ins

cite
ist eine Referenz-URL, die mit den Änderungen zusammenhängt. Das Attribut findet sich auch beim HTML q-Tag.
datetime
Das Attribut datetime gibt das Datum und die Uhrzeit der editoriellen Änderungen an. Es muss im Format JJJJ-MM-TThh:ssTZD angegeben werden, wobei das zwingend erforderliche T die Trennung zwischen Datum, Zeit und Zeitzone darstellt.

Beispiel: del und ins

Die Herren der gegnerischen Partei stimmten zu, 
<del> € 1,047,300 </del> <ins> € 953,150 </ins> 
spätestens bis zum <del> 1. August 2002 </del> <ins> 1. Juni 2002 </ins> 
an die Herren der anklagenden Partei zu zahlen. 

Die Herren der gegnerischen Partei stimmten zu, € 1,047,300 € 953,150 spätestens bis zum 1. August 2002 1. Juni 2002 an die Herren der anklagenden Partei zu zahlen.